Alle Rezepte/ Vegetarisch

Mildes Auberginen Curry

Heute habe ich ein Rezept für ein mildes Auberginen Curry für Dich 🙂 Es ist ein super einfaches Rezept, aber Du zauberst in gerade mal 25 Minuten ein unfassbar aromatisches Curry mit knackigen Erbsen und fruchtigen Tomaten auf den Tisch. Durch die verschiedenen orientalischen Gewürze wie Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriandersamen und Zimt fühlt man sich gleich wie mitten im Orient angekommen. 🙂

Dazu habe ich Orzo (Kritharaki), kleine Hartweizengrießnudeln gemacht. Super schmeckt aber natürlich auch jede Reissorte oder Couscous Perlen dazu!

Viel Spaß beim Nachkochen! 🙂

Mildes Auberginen Curry

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Vegetarisch
Serves: 4
Prep Time: 10 Minuten Cooking Time: 15 Minuten Total Time: 25 Minuten

Ingredients

  • - 2 Auberginen (grob gewürfelt)
  • - 200 g TK Erbsen
  • - 125 g Cocktailtomaten (halbiert)
  • - 2 Zwiebeln (fein gehackt)
  • - 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • - 1 Stück. Ingwer (daumengroß , fein gerieben)
  • - 1 - 2 EL Olivenöl
  • - 600 g stückige Tomaten (Dose)
  • - 200 ml Cremefine (oder Kokosmilch)
  • - 2 TL Kreuzkümmel
  • - 1 -2 TL Kiriandersamen (im Mörser gemahlen)
  • - 1 -2 TL Kurkuma
  • - 1/2 TL Zimt
  • - 1/2 Bund glatte Petersilie (gehackt)
  • - Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Ingwer schälen und fein hacken. Petersilie fein hacken. Die Aubergine in Würfel schneiden und die Cocktailtomaten halbieren.
  2. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten. Die Auberginenwürfel hinzufügen und unter Rühren ca. 3 Minuten kräftig anbraten. Nun die Erbsen, Cocktailtomaten, stockige Tomaten, Cremefine (oder Kokosmilch), Kreuzkümmel, Kurkuma und Zimt hinzufügen und das Ganze für ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Mischung etwas einreduziert ist und an Aroma gewonnen hat. Das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Petersilie unterrühren.
  3. Guten Appetit! 🙂

Wie findest Du mein Rezept?

Hast Du dieses Rezept einmal ausprobiert? Wie gefällt es Dir? Ich würde mich riesig über ein Feedback von Dir freuen. Vielleicht hast Du ja auch noch Anregungen oder Tipps für mich? Lass uns gerne über die unten stehende Kommentarfunktion in Kontakt bleiben! Ich freue mich von Dir zu hören!

Deine Miri

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply