Alle Rezepte/ Fleisch & Geflügel/ Snacks

Currywurstsauce selber gemacht – so einfach geht es!

Heute habe ich mal einen Party- Klassiker für Euch!! – CURRYWURST – Wer liebt sie nicht? Sie ist auf jeder Party der absolute Renner und man kann vor allem die Sauce so einfach und schnell selber machen. Zudem schmeckt sie sogar noch viel besser, als die Gekaufte. 😉

Der Renner auf jeder Party

In der letzten Zeit gab es nochmal 2 Anlässe, die wieder mehr als eindeutig bewiesen haben, dass die Currywurst das Highlight auf jeder gelungen Party ist! Einmal gab es sie als Mitternachtssnack auf der Hochzeit meines Bruders. Es hatte sich bereits tagsüber schnell rumgesprochen, dass es um Mitternacht noch Currywurst geben soll und die Gäste haben sich im Vorfeld schon riesig darauf gefreut. Der Topf wurde auch ratzeputz leer gegessen. Man hätte fast noch mehr machen können. 😉

Der zweite Anlass war meine letzte Geburtstagsparty im September. Ich habe mir lange Gedanken gemacht, was ich nicht doch alles Tolles vorbereiten und auf einem Buffet anbieten soll, bis meine Freundin irgendwann sagte: Mach doch einfach einen großen Topf Currywurst. Die kommt immer gut an, kannst Du perfekt vorbereiten und die Reste sogar auch noch gut portionsweise einfrieren. Und was soll ich sagen? Sie hatte absolut Recht!! 🙂 Die Currywurst war der absolute Renner und jeder Gast hat sich riesig gefreut. Und solltet Ihr Vegetarier oder Veganer als Gäste haben, bratet Ihr einfach ein paar Veggie- Würstchen und gebt sie in die leckere Currysauce. Ich kann Euch diesen Party – Klassiker also nur wärmstens ans Herz legen. 🙂

Kaum Aufwand aber ein mega Erfolg

Currywurst ist super einfach und schnell vorbereitet. Ihr müsst letztendlich nur ein paar Würstchen auf den Grill hauen und diese kleinschneiden. Dann kümmert Ihr Euch um die Sauce, die gerade mal 15 Minuten Zubereitungszeit benötigt und die restlichen 20 Minuten muss sie einfach nur noch im Topf vor sich herköcheln. Die klein geschnittene Wurst später nur noch in den Topf zu der Sauce geben und fertig ist Eure Currywurst. 😉 Ich würde empfehlen, noch etwas Currypulver und Chili seperat dazu zu stellen, denn so kann sich jeder selber seinen Würze- bzw. Schärfegrad zaubern.

Currywurstsauce selber gemacht - so einfach geht es!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...
Fleisch & Geflügel / Snacks
Serves: 6 -8 Personen
Prep Time: 15 Minuten Cooking Time: 20 Minuten Total Time: 35 Minuten

Ingredients

  • - 500 g passierte Tomaten
  • - 1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
  • - 50 ml Orangensaft
  • - 20 g Tomatenmark
  • - 2 EL brauner Zucker
  • - 2-3 EL Olivenöl
  • - 3 TL Curry
  • - 3 TL Paprikapulver (edelsüss)
  • - 1 - 2 Sternanis zerstoßen
  • - 2 EL Sojasauce
  • - Salz und Pfeffer zum Würzen
  • - ca. 8 Bratwürste

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Sternanis in einem Mörser zerstoßen und durch ein kleines Sieb geben, so dass Du nur noch den fein gemahlenen Sternanis hast.
  2. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln für ca. 2 Minuten andünsten. Die Gewürze (Curry, Paprikapulver, Sternanis), den braunen Zucker und das Tomatenmark in den Topf geben und für ca. 2 weitere Minuten mitbraten.
  3. Das Ganze mit dem Orangensaft ablöschen.
  4. Nach ca. 1 Minute die passierten Tomaten und die Sojasauce dazugeben und alles für ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit könnt Ihr z.B. die Würstchen braten.
  6. Zum Schluss die Sauce nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die gebraten Würstchen kleinschneiden und in die Sauce geben.
  8. Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

TIPPS:

  • Für diese Menge an Sauce reicht für ca. 8 Bratwürste!
  • Die Sauce könntet Ihr auch schon einen Tag vorher zubereiten. Die Würste würde ich wohl immer am Tag selber Braten.
  • Die Currysauce hält sich bis zu 5 Tage im Kühlschrank.
  • Die Currywurst könnt Ihr hinterher auch super einfrieren (falls es überhaupt Reste geben sollte ;)).

Wie findest Du mein Rezept?

Hast Du dieses Rezept einmal ausprobiert? Wie gefällt es Dir? Ich würde mich riesig über ein Feedback von Dir freuen. Vielleicht hast Du ja auch noch Anregungen oder Tipps für mich? Lass uns gerne über die unten stehende Kommentarfunktion in Kontakt bleiben! Ich freue mich von Dir zu hören!

Deine Miri

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply